Gute Vorsätze im alten Jahr beginnen

Zur Information: Dieser Eintrag stammt vom Dienstag, den 28.11.2017

Nachdem ich jetzt noch einige Löffel Erdnuss Mus geschlemmt habe, was nur die Krönung meines heutigen Fettkonsums war, habe ich mich entschieden, meinen ersten Beitrag für meinem neuen Blog zu schreiben. Ich finde es macht Sinn, gute Vorsätze bereits im alten Jahr zu beginnen, denn dann sind sie bereits Routine geworden, wenn das neue Jahr beginnt.

Ich habe mir für 2018 vorgenommen jeden Tag einen Blogbeitrag zu schreiben und jede Woche ein Video zu veröffentlichen.

Doch zurück zu dem Erdnuss Mus. Heute war wieder ein Markttag und ich habe so gefroren, wie schon lange nicht mehr. Meine Stimmung war dennoch gut. Ich stand so oft es ging vor dem Heizstrahler, doch die Wärme hat mich irgendwie nicht erreicht. Solche Tage überstehe ich derzeit nur mit 4000 kcal am Tag und einen Fettanteil von über 100 g. Dabei steht meine Diät schon in den Startlöchern. In den letzten Wochen habe ich jedoch auch an den anderen Tagen einen Überschuss in meiner Kalorienbilanz gehabt, um zu sehen, was passiert. Zunächst nichts, doch dann ging das Gewicht langsam nach oben, aber die Kraft im Training auch. Aktuelles Gewicht und Formcheck folgt.

Ich möchte mein Körperfett dennoch senken, mit einem möglichst geringen Muskel- und Kraftverlust. Im Hinterkopf tickt mein Wunschprojekt als Bikini Athletin bei einem Wettkampf mitzumachen. Deshalb macht es Sinn erst einmal mit dem Körperfett nach unten zu gehen, um dann wieder etwas aufzubauen. Um dann, vorausgesetzt es läuft alles gut, in eine Wettkampfvorbereitungsdiät zu starten. Ich bin noch etwas unschlüssig, einmal wegen der Kälte, aber auch weil ich im Frühjahr bei meinen letzten Versuch, mein Wunschprojekt mit veganer Rohkost umzusetzen zu schnell an Gewicht verloren hatte.

Jetzt habe ich wieder einige Kilo mehr, was mir besser gefällt vom Volumen, doch etwas Körperfett muss da noch runter.

Somit werde ich mir erst einmal eine Liste machen, was für und was gegen einen Diätstart im Dezember spricht und dann eine Entscheidung treffen. So, genug geplaudert, jetzt steht  Streching an. Das macht gerade an Tagen wie heute Sinn.  10 Stunden in der Kälte stehen zieht die Muskeln zusammen. Etwas Posing habe ich auch schon geübt. Ja richtig, obwohl heute Markttag war. Da ich jedoch erst am Sonntag auf dem Seminar war, möchte ich dies auch gleich umsetzen. Und sofort anfangen ist immer am besten. Außerdem macht es mir ja Spaß.

Bis zum nächsten Beitrag.

Habt eine schöne Zeit Eure Petra