What I eat in a day-raw vegan # 1

Heute möchte ich mit der Serie, was ich an einem Tag roh und vegan (früchtebetont) esse. Wie bereits erzählt, begann mein roh/veganer Weg bereits 1994, als ich mit meiner zweiten Tochter schwanger war. Seitdem hat es viele Verändungen und sogenannte up and downs gegeben. Dennoch bin ich im großen und ganzen dieser Ernährungsform immer treu geblieben bzw. zu ihr zurück gekehrt. Für mich gibt es keine besser Ernährung. Natürlich ist der Weg dorthin ein Weg, auch wenn es einige gibt, die von heute auf morgen umgestellt haben. Doch das habe ich damals auch nicht getan.

Mein Einstieg war fit for life, und ich aß zunächst nur am Morgen Obst, am Mittag Salat und am Nachmittag noch einmal Obst, am Abend dann gekocht. Irgendwann kamen Säfte hinzu und Smoothies, die jedoch damals noch nicht so hießen. Dann gab es jede Woche einen ganzen Tag nur roh, dann wurden es zwei, dann drei usw.

Daraus wurde dann ein Monate roh, dann zwei und so weiter. Es ist ein Weg und auf diesem Weg gab es Stolperfallen und Hindernisse, doch ich liebe diese Ernährung und deshalb lebe und feiere ich sie auch so. Seitdem ich die Schattenarbeit von Teal Swan in mein Leben integriert habe, gibt es derzeit überhaupt keine Probleme mehr mit meiner Ernährung, da ich mich sofort der Emotion, die hinter dem Essen steht, widme.

Doch nun zu meinem Essen am Sonntag:

  • 1/2 Liter Wassermelonensaft mit einer Maracuja und etwas Limette
  • 1/2 Liter Orangensaft aus 6 Saftorangen
  • 1 Grapefrucht und 3 Orangen
  • 500 Kirschen
  • ca. 400 g dunkle Trauben
  • ca. 120 g Datteln Deglet Nour
  • Wraps: 180 g Eissalat, 3 Mangos ist Stücke geschnitten, 100 g Cocktailtomaten auch in Stücke geschnitten, etwas geschnittene Lauchzwiebel und süßsaure Soße (diese war jedoch nicht roh, sondern aus der Flasche)
  • etwas später habe ich noch ein paar sauer eingelegt Gurken gegessen (seit Wochen esse ich gerne eingelegte Gurken – immer wieder einmal)

Um mir selbst einmal einen Überblick zu verschaffen, habe ich das in lifesum eingegen und das waren 2100 kcal.

Ich liebe es so zu essen und es macht mich glücklich.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag

Eure Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.