Spitzkraut Salat – raw vegan

Einer der leckersten Salate überhaupt, zumindest für mich und ganz einfach zu zubereiten:

Spitzkohl vom Strunk befreien und fein raspeln oder mit dem Food Prozessor klein häckseln, am besten gleich etwas Petersilie und rote Zwiebeln mit dazu tun. Anschließend kneten, um den Kohl ganz aufzubrechen. Möhren rapseln und gelbe Paprika in kleine Würfel schneiden dazugeben. Wer mag kann auch hier ein paar Gurken aus dem Glas hochdünn raspeln und dazu geben. Ich mache noch gerne andere Kräuter, wie Lauchzwiebeln, Schnittlauch und getrocknete Gartenkräuter und natürlich Salz dazu. Und ganz wichtig, frisch gepressten Zitronensaft (ich nehme eine halbe Zitrone), etwas Ahornsiurp und einen halben Teelöffeln Currypulver und Olivenöl. Alles gut vermixen und genießen.

Extra Tipp, wenn auch nicht ganz roh. Wer gerne sauer oder sauerscharfe Soße mag, vor dem Verzehr etwas dazu geben.

Auf demTeller sind noch gerapselte rote und gelbe Paprika, Fenchel, Gurkenspagetti und Tomatenwürfel mit dabei. Und meine klassische Cashewkerne-Soße, Pepperoni und Avocaodo mit Blumenkräutern von Sonnentor.

Nach dem Salat esse ich oft noch 2-3 Deglet Nour Datteln, als süßen Abschluß.

Liebe Grüße Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.